Vibratoren in verschiedenen Farben, Größen und Formen

Zeige 73 bis 84 (von insgesamt 820 Artikeln)

Vibratoren: Erotische Schwingungen per Knopfdruck

Die kleine Lust am Abend, der schnelle Kick in der Pause oder der ausführliche Einsatz beim Liebespiel zu zweit - Sie haben es sich verdient. Vibratoren sind die Lieblingsspielzeuge von Frauen, Männern und Paaren. Wobei das zarte Geschlecht zu den Hauptabnehmern der summenden und vibrierenden Lovetoys gehört. Aufgeschlossene Damen kaufen die Orgasmus-Wunder vorwiegend für sich selbst, erst danach denken sie an ihren Partner. Sie finden, das klingt egoistisch und selbstverliebt? Finden wir nicht. Denn erst, wenn eine Frau die erogenen Zonen ihres Körpers genau kennt, kann sie ihrem Partner beim Sex zeigen, mit welcher Methode beide gleichzeitig zum Höhepunkt kommen. Wenn das kein guter Grund ist, unsere Sextoys auszuprobieren, was dann? Wir haben eine Menge Zuschriften von glücklichen Kundinnen erhalten. Eine dieser Mails hat uns besonders gefreut.

Sabine: "Ob Rabbit, Bullet oder Zauberstab - ich liebe meine Vibratoren. Mit den kleinen und großen Lustbringern erlebe ich unglaubliche Höhenflüge, wann immer mir danach ist. Mein Freund Silvio wundert sich, weshalb ich ständig so gut gelaunt bin. Er denkt tatsächlich, dass nur er mich befriedigen kann, doch er kennt meine geheime Schatzkiste nicht. Außerdem ist er oft nicht verfügbar oder mit seinen Kumpels unterwegs, wenn mich die Lust auf einen entspannenden Orgasmus überkommt. Aber ich weiß ja, was dann zu tun ist. Auf der Suche nach neuen Spielzeugen für meinen geheimen Lustgewinn bin ich auf diesen Erotik-Shop gestoßen und bin begeistert. Meine nächste Errungenschaft wird ein Tarzan-Vibrator sein. Oder doch ein neuer Mini-Vibrator in knalligem Pink? Vielleicht nehme ich auch beide. Ich bin dann mal shoppen."

Wie wurde aus einem Massagegerät ein Vibrator?

Was ist überhaupt ein Vibrator, wie lautet die Definition für dieses Gerät? Bitteschön: Vibratoren sind elektromechanische Dildos im Penis-Design. Nein, das wäre zu einfach. Formen, Größen, Materialien und Farben von Vibratoren sind nämlich so vielfältig wie die fantasievollen Namen dieser Sexspielzeuge. Einem Penis ähneln die wenigsten Modelle. Auflegevibratoren zum Beispiel haben oft die Form eines Schmetterlings, Rabbits überzeugen mit einer Doppel-Funktion. Durch einen kleinen Elektromotor werden die Lustbringer in Schwingungen versetzt. Einige Spezialvibratoren sind sogar für den Einsatz unter Wasser geeignet. Andere rotieren oder führen Stoß- und Klopfbewegungen aus. Diese Eigenschaften unterscheiden die batteriebetriebenen Geräte von handbetriebenen Dildos, die es ebenfalls in vielfältigen Variationen bei uns im Shop zu kaufen gibt.

Vibratoren sind in erster Linie für die weiblichen erogenen Zonen konzipiert. Hierzu gehören Brustwarzen, Oberschenkel, Po und natürlich der Schambereich mit den äußeren und inneren Genitalien. Beim partnerschaftlichen Vorspiel dient ein Vibrator der sexuellen Erregung der Partnerin, um die Vagina gleit- und aufnahmefähig zu machen. Der Mann behält sich das Endspiel vor. Erfahrene Paare kommen gemeinsam zum Höhepunkt. In vielen Partnerschaften bleibt dieses Erlebnis jedoch über viele Jahre hinweg Wunschdenken. Frauen mit Orgasmusproblemen erfahren mithilfe eines G-Punkt-Vibrators nicht selten ihren ersten intensiven Orgasmus überhaupt und können daraufhin dem Mann zeigen, worauf er beim Sex achten muss. Vibrierende Masturbationshilfen gibt es auch für Männer in Form von Analvibratoren, Taschenmuschis, Dilatoren oder Penisringen mit Funktion.

Noch bis ins 20. Jahrhundert hinein dienten Vibratoren als medizinische Hilfsmittel, um die "weibliche Hysterie" zu behandeln. Später wurden sie in Ehehygiene-Geschäften verschämt unterm Ladentisch als Massagegeräte verkauft. In Hochglanz-Katalogen hielten sich sittsam gekleidete Hausfrauen verträumt einen Vibrator an die Wange. Doch jeder wusste, was die Damen eigentlich damit machten. Eine Feministin aus Flensburg sorgte schließlich für den großen Knall in Sachen Sexspielzeug. Gefühlt von einem Tag auf den anderen waren Lovetoys in aller Munde. Es wurde geliebt, geleckt, geblasen, gefickt und masturbiert. Sex war kein Tabuthema mehr. Sexuelle Spielarten und Sexualpraktiken mit Dildos und Vibratoren durften endlich beim Namen genannt werden. Selbstbefriedigung mit oder ohne Hilfsmittel fand nicht mehr im Dunkeln statt, sondern schaffte sogar den Sprung ins Fernsehen. 

In einer Talkshow zeigte Nina Hagen 1979 der ganzen Welt, mit welchen Masturbationstechniken sie zum Höhepunkt kommt. Damit avancierte sie zur Vorreiterin der sexuellen Aufklärung und zeigte den Männern, dass mit den üblichen Rein-Raus-Spielchen kaum eine Frau auf ihre Kosten kommt. Weitere Aufklärerinnen folgten. Beate Uhse, Erika Berger, Lilo Wanders und  Nina Hagen waren die Sexpertinnen der Nation. Diesen Frauen ist es zu verdanken, dass Sie heute Vibratoren und andere Masturbationshilfen in jeden Sexshop kaufen können, ohne dabei schräg angeschaut zu werden. Sie möchten Ihren individuellen Vibrator trotzdem lieber diskret online bestellen? Wunderbar. Unser Erotik-Shop sichert Ihnen für Ihren Einkauf höchste Diskretion zu. Stöbern Sie ganz in Ruhe zu Hause allein, mit dem Partner oder mit einer Freundin in unserem Online-Katalog.

Welche Arten von Luststäben gibt es?

Hersteller und Designer laufen bei der Entwicklung neuartiger Vibratoren regelmäßig zur Höchstform auf. Das Thema macht ja auch verdammt viel Spaß. Für jeden Bereich des Körpers gibt es den passenden Vibrator. Sie können in unserem Onlineshop die verrücktesten Modelle in allen erdenkbaren Formen, Farben, Materialien und Größen entdecken. Unser Sortiment ist in verschiedene Kategorien aufgeteilt, damit Sie Ihren Wunsch-Vibrator schneller finden. Unsere Produkte stammen von bekannten und weniger bekannten Markenherstellern. Von A wie Anal Fantasy bis Z wie Zentoy Premium ist alles dabei. Auch bei den verwendeten Materialien ist die Auswahl groß. Hygienischer Kunststoff, hautfreundliches Silikon, realitätsnahes Cyberskin, cooler Edelstahl oder poliertes Holz - Vibratoren und Dildos kommen in vielen Varianten daher. Selbst Glas hat sich als Material etabliert.

Aus einem Stück sind sie alle - nahtlos, zuverlässig und leicht zu reinigen. Natur-Vibratoren imitieren einen stark geäderten Penis mit originalgetreuer Eichel, andere Modelle sind klassische Massagestäbe mit glatter oder gerippter Oberfläche. G-Spot-Vibratoren mit ergonomisch gebogener Spitze finden zuverlässig das Mysterium im Innern der Vulva, während Tarzan-Vibratoren und Rabbits mit Doppelfunktionen reizen. XXL-Vibratoren dienen dem großen Lustbedürfnis, Mini-Vibratoren passen hingegen in jede Handtasche und sind überall verfügbar. Raffinierte Vibratoren stimulieren mit Wärmesensoren, Stoßfunktion oder Musik. Klitoris-Reizer, Clamps, Eggs und Analstimulatoren sind die Spezialisten unter den Vibro-Wundern. Es gibt kaum einen Vibrator-Traum, den wir nicht erfüllen können.

Der Hit sind Freudenspender mit Fernbedienung oder Zeitschaltuhr, die von Ihnen selbst oder von Ihrem Partner gesteuert werden. Ein solcher Vibrator bietet ungeahnte Möglichkeiten für sanfte BDSM-Spiele. Sie sind sich nicht sicher, ob Sie devot oder dominant veranlagt sind? Probieren Sie einfach einen Vibrator mit Funk-Fernbedienung aus, dann wissen Sie es. Die Abgabe der Kontrolle kann ein enormer Lustgewinn sein. Egal, für welchen Vibrator Sie sich entscheiden - wir wünschen Ihnen viel Freude, intensive Kontraktionen und unvergessliche Empfindungen. Sie werden wissen, was wir meinen, wenn Sie Ihren neuen Vibrator auspacken und einsetzen. *hachmach*

Vibratoren, die vibrierenden Liebhaber aus Ihremem Erotik-Shop